Wie man mit dem Investieren in Aktien

beginnt Wenn Sie neu im Investieren sind, fragen Sie sich vielleicht, wie Sie mit dem Investieren in Aktien beginnen sollen. Nachfolgend sind einige der Grundlagen für den Einstieg aufgeführt. Bevor Sie mit dem Investieren beginnen, sollten Sie ein Online-Brokerage-Konto einrichten und Anlagebücher lesen. Es gibt viele Möglichkeiten, an der Börse zu investieren. Sie sollten jedoch wissen, dass es keine Garantien gibt und der Wert Ihrer Anlage sinken oder steigen kann. Es gibt jedoch einige Methoden, die den Prozess einfacher und billiger machen.

Dividenden-Reinvestitionsprogramm (DRIP)

Um mit der Investition in Aktien über ein DRIP zu beginnen, müssen Sie eine dividendenzahlende Aktie auf Ihren Namen haben. Sie können Hunderte von Unternehmen finden, die DRIPs anbieten, aber es ist schwierig, das beste für Ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie sollten SoFi Invest in Betracht ziehen, ein Unternehmen, das eine vollständige Suite von Anlagetools anbietet, einschließlich einer mobilen App.

DRIP-Programme funktionieren, indem sie Dividenden automatisch in zusätzliche Aktien reinvestieren. Dies verhindert, dass Bargeld ungenutzt bleibt, und ermöglicht es Ihnen, den Dollar-Kostendurchschnitt zu nutzen, was Ihr Risiko verringert, indem Sie im Laufe der Zeit mehr Aktien kaufen. In der Vergangenheit waren DRIP-Programme sinnvoll, wenn die Transaktionsgebühren hoch waren, typischerweise 300-400 $ pro Lot. Diese Gebühren machten DRIP-Programme für viele Anleger attraktiv. Jetzt haben jedoch die meisten großen Unternehmen ihre DRIP-Programme abgeschafft. Wenn Sie also in ein Unternehmen investieren möchten, das einen DRIP-Plan anbietet, suchen Sie nach einem Makler.

Einige Anleger ziehen es vor, mehr Kontrolle über ihr Geld zu haben und ihre eigenen Entscheidungen basierend auf dem Markt zu treffen, anstatt darauf zu warten, dass die Dividenden reinvestiert werden. Wenn die AT&T-Aktien jedoch in den letzten Jahren nach unten driften, haben Sie das Geld in Ihrem DRIP möglicherweise besser ausgegeben. Auch wenn die Verwendung eines DRIP zu Beginn der Investition in Aktien nicht jedermanns Sache ist, sollten Sie sich unbedingt bei einem professionellen Makler erkundigen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Online-Brokerage-Konto

Wenn Sie in Aktien investieren möchten, haben Sie möglicherweise einige Fragen zur Eröffnung eines Online-Brokerage-Kontos. Der Prozess der Kontoeröffnung ist ähnlich wie die Einrichtung eines Bankkontos. Sie werden nach Ihrer Risikobereitschaft und Ihren Anlagezielen, Ihrem Zeithorizont und Ihren Finanzkenntnissen gefragt. Diese Informationen helfen Ihnen, ein Profil von sich als Investor zu erstellen. Bei den meisten Maklerkonten werden Sie aufgefordert, Kontaktinformationen, die Sozialversicherungsnummer und den Mädchennamen der Mutter anzugeben. Dann müssen Sie Ihren Jahresabschluss und manchmal einen Führerschein einreichen. Beginnen Sie mit dem Handel mit bitcoinscodepro und verdienen Sie täglich Gewinne. 

Sie können ein Konto eröffnen, ohne es sofort einzuzahlen, obwohl Sie wahrscheinlich Ihr Bankkonto mit dem Broker verknüpfen müssen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie Banküberweisungen oder andere Einzahlungsmethoden einrichten, können Sie einen Mitarbeiter um Hilfe bitten. Sie benötigen einen Mindestbetrag auf Ihrem Anlagekonto, bevor Sie mit dem Kauf von Anteilen beginnen können. Sobald Sie das Geld auf Ihrem Konto haben, können Sie Ihre ersten Trades platzieren.

Do-it-yourself-Investitionen

Viele Menschen genießen die Vorteile einer Do-it-yourself-Investition in Aktien. Diese Anlagemethode erfordert jedoch umfangreiche Forschung und Management. Es erfordert mehrere Stunden Recherche pro Tag, die besser für andere Aktivitäten verwendet werden können. Dieser Rechercheaufwand steigt, wenn Ihr Portfolio größer und komplexer wird. Hier sind einige Tipps, die Ihnen dabei helfen, beim DIY-Investieren erfolgreich zu sein. Sammeln Sie zunächst relevante Informationen und erstellen Sie einen Plan. Überwachen Sie dann den Plan und nehmen Sie gegebenenfalls Änderungen vor.

Do-it-yourself (DIY)-Investitionen beinhalten eigene Investitionen. Dieser Ansatz ist für diejenigen geeignet, die mit professioneller Vermögensverwaltung nicht vertraut sind. DIY-Anleger haben in der Regel ein größeres Wissen über Anlagefragen als passive Anleger, und sie erzielen im Vergleich zu passiven Anlegern tendenziell positivere Ergebnisse. Darüber hinaus ist es möglich, mit Hilfe einer Anlagekonto-Plattform selbst zu investieren. In einigen Fällen können Sie sich dafür entscheiden, mit einem Fachmann zusammenzuarbeiten, der Sie über die beste Art der Geldanlage berät.

Bücher anlegen

Wenn Sie neu an der Börse sind, fragen Sie sich vielleicht, wie Sie anfangen sollen, in Aktien zu investieren. Du hast vielleicht schon vom „Das einzige Anlagebuch, das du jemals brauchen wirst“ gehört, aber dieses Buch wurde in den 1970er Jahren geschrieben und ist ein klassischer Leitfaden für neue Investoren. Das Financial Review Board von Investopedia empfiehlt es sogar als erste Wahl für junge Anleger. Es deckt alles ab, von persönlichen Finanzen bis hin zu Anlagestrategien, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

Eines der beliebtesten Bücher über Investitionen für Frauen ist Clever Girl Finance, geschrieben von einer Frau. Obwohl dies ein Investitionsleitfaden für Millennials ist, ist er auch eine ausgezeichnete Ressource für alle, die sich unvorbereitet fühlen, in die Welt des Investierens einzusteigen. Anlagebücher für Frauen sind notwendig, weil die Finanzindustrie von Männern gestaltet wurde und der Großteil der an der Wall Street gesprochenen Sprache auf Männer ausgerichtet ist.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Trading Software